⑧ Out of Straubing is boarisch

17.03.07, 16:43:10 by Out-of-Straubing
Unser’ bayrische Mundart is a scheene Sprach, vo do her hobma uns dacht, machma doch amoi a Folgn vo unserm Podcast auf Bairisch.

Download MP3 (4,3 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Korbi schreibt:
    Servus,

    als Straubinger im Münchner Exil höre ich euren Podcast sehr gerne und regelmäßig! Macht weiter so!
  2. be schreibt:
    das ist ja nett, dass ihr unser kleines blog verlinkt habt! ich weiß zwar nicht, wie ihr dazu kommt, aber wie man in bayern sagt, "öm g'schenkta gaul..." usw. o.s.ä.

    äußerst charmant euer podcast, aber wohl schon ne weile nicht mehr aktualisiert (oder habt ihr in bayern eine eigene datumszone?)!

    grüße aus kap verde und immer weiter so (oder anders)!
  3. Tobi-und-Andy schreibt:
    Hallo Korbi und be, gerne kommen wir euren Wünschen, so weiterzumachen und unsern Podcast bald wieder zu aktualisieren, nach. Nur suchen wir zu der kommenden Folge noch ein Thema. Deshalb Leute, schreibt doch bitte hier eure Vorschläge rein!!!

    @be: Ich weiß auch nicht, wie ich auf euern Blog gekommen bin, jedenfalls ist die ganze Geschichte mit euch ein Heidenspaß. Speziell die Tatsache dass spit_Zens neueste Posts - rein zufällig nach meinem bibelzitierenden Kommentar - die Titel "Aus der Trieblehre eines katholischen Philosophen" und "Christliche Geschichtsfälschung ahoi!" tragen.
  4. be schreibt:
    ja, diese irritierende themenhäufung ist mir auch aufgefallen, sehr untypisch...
    aber äh, à propos, naheliegender themenvorschlag für euch:
    "katholizismus in bayern" - ein äußerst faszinierendes und aktuelles thema, denke ich. christentum, das ist ja grade auch ein trend, vgl. z.B. hier: www.spitzbouben.blogspot.com
  5. Tobi-und-Andy schreibt:
    Hallo so g. "be",

    gerne greifen wir Deinen Vorschlag "Katholizismus" auf. Könnten wir dazu mit euch 2/3 Bloggern skypen, oder wollt ihr auch eure Stimmen anonym halten?

    PS: Schlagt weiter vor, treue Out-of-Straubing-Hörer (ihr seid übrigens laut den Logs der letzten Tage seit unserer Erwähnung bei den spitzbouben mehr geworden, von daher vermute ich mal, dass die Behauptung, die 3 hätten nur wenige Hörer eine Schwindelei ist). Wir versuchen natürlich, zu jedem Themenvorschlag eine Folge zu produzieren.

    Gruß, Tobi
  6. Tobi-und-Andy schreibt:
    Erratum: Leser, nicht Hörer ^^
  7. spit_Z schreibt:
    "Wenige" ist relativ... Also nur mal so als Beispiel: Zehn Nobelpreise ist viel. Zehn Leser im Internet ist wenig. Oder auch: Zehn Päpste sind viel, zehn Katholiken in Bayern sind wenig.
    Wir stehen gerne Skype-technisch zur Verfügung, wenn ihr mögt, nur kommen wir gar nicht aus Bayern (sondern aus Kap Verde, woher auch sonst), ja nicht einmal aus katholischen Familien. Die bayrisch-katholische Kirche ist für uns ein exotisches, rätselhaftes Gebilde, ein sagenumwobenes, mythisches Wesen. Wir kennen nur die Bilder von archaischen volkstümlichen Riten wie der Marienverehrung und dem Judasverbrennen. Und außerdem ist unser Mikrophon bestimmt scheiße. Falls ihr trotzdem mögt, NOCH verlangen wir kein Honorar...
    Aber wenn wir schon dabei sind: Wie wär's denn mit einer Rubrik in unserem Blog: "Straubinger fragen Spitzbouben"? (Uns fallen nämlich AUCH nicht immer Themen ein...)
  8. Friederike Kühn schreibt:
    Lieber Andi, lieber Sepp,

    finde Eure Seite "Out of Straubing is
    boarisch" bemerkenswert! Da ich beim Bayerischen Fernsehen arbeite und wir gerade eine Sendung über den Dialekt machen, kann man Euch irgendwie erreichen? Wollte mal fragen, wie Ihr dazu kommt, so einen Website einzurichten.

    Servus
    Friederike Kühn

Ihr Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn Du Dich anmeldest, musst Du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.